Meine Schwiegermutter

Wert: Respekt
Autor:in: O.A.

Sie war immer gerecht, so hieß es. Immer diszipliniert. Sie forderte das auch immer von sich selbst.

Meine Schwiegermutter. Körperlich nicht gerade groß, weißhaarig. Schuldirektorin. Sehr diszipliniert. Immer zu Fuß zur Schule gegangen. Damals. Mein Schwiegervater erzählte, dass wenn sie ausnahmsweise bei sehr schlechter Witterung in den Schulbus stieg, es in diesem schlagartig still wurde. Die Schüler:innen hatten ziemlichen Respekt vor ihr. Sie war immer gerecht, so hieß es. Immer diszipliniert. Sie forderte das auch immer von sich selbst. Als sie alleine war, weil ihr Mann nach vielen gemeinsamen Jahren verstarb, meisterte sie auch dies. Sie verkaufte das Haus, zog in eine andere Stadt, in ein eigenes kleines Haus. Das alles innerhalb kurzer Zeit. Das mit 85 Jahren. Sie war immer für ihre Familie da. Sie starb mit 92 Jahren. Bis dahin lebte sie selbständig und autark. Auch wenn ich kein inniges Verhältnis zu ihr hatte, so hatte auch ich bis zum Ende immer großen Respekt vor ihr und ihrem Lebenswerk. Meinen Kindern ist sie bis heute ein Vorbild. Vielleicht habe ich soeben ja einen Nachruf geschrieben …

Eine Geschichte über Respekt